Aufrufe
vor 2 Monaten

Fressnapf Friends 01/20

  • Text
  • Menschen
  • Katze
  • Torsten
  • Anione
  • Tiere
  • Gemeinsam
  • Markt
  • Hunde
  • Hund
  • Fressnapf

30 Jahre

30 Jahre Fressnapf Ein Tag im Fressnapf- Markt Streu für die Katze, Leckerlis für den Hund oder eine neue Tränke für die Kaninchen: Kunden erzählen, was sie für ihre Lieblinge einkaufen „Unsere Ruby ist sechs Jahre alt. Sie kommt gern mit zum Einkauf bei Fressnapf. Das liegt wohl auch daran, dass sie meist neben ihrem normalen Trockenfutter auch noch das eine oder andere Leckerli bekommt. Heute habe ich für sie einen Futterdummy und Snacks zum Befüllen gekauft. Das Apportieren einer Futtertasche wollte ich schon lange mal mit ihr ausprobieren.“ „Ich habe einen dreijährigen Golden Retriever, den ich barfe, und eine 16-jährige Katze, die Seniorenfutter bekommt. Jetzt im Winter habe ich ihr Katzengras gekauft, weil sie daran gerne mal knabbert. Für meinen Hund Francis gibt es Kauknochen. Ich weiß jetzt schon, wie begeistert er nach - her an der Einkaufs tasche schnüffeln wird. Das Gute ist, dass er mit so einem Kauknochen ein paar Stunden lang beschäftigt ist.“ Jennifer Michael 26

30 Jahre Fressnapf „Für meine beiden Kater habe ich gerade Katzenstreu und Futter gekauft. Der eine der beiden benötigt Nierendiät-Kost, der andere kann normales Futter fressen. Die Fütterung der beiden ist deshalb etwas umständlich. Aber sie sind sowieso sehr verschieden: Der eine geht gar nicht raus, mit dem anderen drehe ich jeden Tag eine Runde im Garten hinter unserem Mietshaus. Er freut sich immer richtig, wenn ich das Katzengeschirr heraushole.“ Felix „Marie hat zu ihrem zehnten Geburtstag zwei Zwergkaninchen bekommen, die sie sich schon lange gewünscht hatte. Die beiden Männchen leben mittlerweile schon fast zwei Jahre bei uns und sind sehr zahm. Heute kaufen wir für sie Heu, Einstreu und eine neue Tränke. Marie hat für sie noch zwei Sorten Knabber snacks ausgesucht.“ Tina und Tochter Marie 27 „Ich wollte schon immer ein Aquarium mit ostafrikanischen Buntbarschen haben. Schon vor rund zwei Wochen habe ich ein neues 200-Liter-Becken ent sprechend eingerichtet, mit Sand, Lochgestein und der Technik. Ich habe mir die Fische für heute reservieren lassen und freue mich sehr, dass ich meine neuen Mitbewohner – nach einem positiven Wassertest – gleich mitnehmen kann.“ Gabriela Hinweis: Alle Kundennamen aus datenschutzrechtlichen Gründen geändert

Fressnapf Prints

Wildvogel-Fibel
Reise-Ratgeber
Katzen-Fibel