Aufrufe
vor 2 Monaten

Fressnapf Friends 04/20

Liebe Meine Poion

Liebe Meine Poion Serviervorschlag ... in jedem Moment. Verwöhnen Sie Ihren Liebling mit diesen köstlichen Leckerbissen – denn jeder Moment ist besonders.

Editorial Körner für alle Liebe Leserinnen & Leser, endlich Sommer! Natürlich sind Mensch und Tier jetzt am liebsten an der frischen Luft und manchmal braucht man einfach eine Abkühlung. In unserer Titelgeschichte zeigen wir Ihnen, wie Sie in Ihrem Garten für Wasserspaß für Ihren Hund sorgen können. Haben Sie einen See in der Nähe? Super – dann probieren Sie doch einmal den Trendsport Stand-up- Paddling im tierischen Team und nehmen Sie Ihren Hund mit aufs Brett. Übrigens: Zwar sind die meisten Katzen Sonnenanbeter, gegen einen Pool im Garten oder auf dem Balkon hat so manche Samtpfote aber auch nichts einzuwenden – denn darin lässt sich hervorragend fischen. Entdecken Sie weitere Themen rund um den Sommer, etwa wie Sie Ihren Meerschweinchen mit einem Außengehege Freude bereiten. Wir wünschen Ihnen einen coolen Sommer! Ihr Hermann Aigner, Geschäftsführer QR-CODE SCANNEN UND ZUM BEITRAG GELANGEN Soll man Wildvögel im Sommer füttern? Unter Ornithologen und Vogelfreunden ist es ein oft diskutiertes Thema: Soll man Wildvögel im Sommer füttern oder ist das widernatürlich? Fest steht, dass es eine immer geringere Artenvielfalt bei Wild pflanzen gibt. Dadurch fehlt den Insekten Nahrung, und durch deren Rückgang wiederum haben auch Wildvögel, die sich von Insekten ernähren, weniger Futter zur Verfügung. Die Nahrungssuche für sich selbst und ihren Nachwuchs ist anstrengender, denn die Vögel müssen längere Strecken zurücklegen, um ausreichend Futter zu finden. Auch jetzt im Sommer, wenn sie ihre Jungen großgezogen haben und in die Mauser kommen, benötigen Wildvögel mehr Energie als sonst. Mit einer Zufütterung unterstützen wir sie. Nicht alle Vogelarten kommen zu uns und fressen an unseren Futterspendern. Viele stark bedrohte Vögel leben nicht nah bei uns Menschen. Doch wenn wir Drosseln, Rotkehlchen, Finken und Meisen, die unsere Parks und Gärten aufsuchen, durch Zufütterung unterstützen, profitieren davon auch jene Vogelarten, die unsere Vogelhäuschen und Futtersilos nicht besuchen. Denn immerhin bleibt dann für sie mehr natürliche Nahrung wie Insekten und Wildblumensamen übrig, weil die Konkurrenz geringer ist. Alle aktuellen Informationen rund um Corona finden Sie unter fressnapf.at/ corona online Mehr zum Thema auf Seite 40 3

Fressnapf Prints

Wildvogel-Fibel
Reise-Ratgeber
Katzen-Fibel