Aufrufe
vor 2 Monaten

Fressnapf Friends 05/20

  • Text
  • Wichtig
  • Tiere
  • Gemeinsam
  • Anione
  • Futter
  • Fressnapf
  • Katzen
  • Katze
  • Hund
  • Hunde

Gemeinsam glücklich

Gemeinsam glücklich Unterwasserwelt im Miniformat Nano-Aquarien sind dekorativ, gerade wenn Zwerggarnelen darin herumwuseln – damit alles perfekt läuft, ist viel Pflege notwendig Ein Nano-Aquarium bietet die Möglichkeit, eine faszinierende Unterwasserwelt auf kleinem Raum zu erschaffen. Es gibt die Minibecken sowohl in Würfelform – sogenannte Nano-Cubes – als auch rechteckig. Die kleinsten fassen zehn Liter Wasser (20 x 20 x 25 Zentimeter) und die größten 60 Liter (38 x 38 x 43 Zentimeter). Die Pflege der Mini-Aquarien erfordert Fingerspitzengefühl, dafür sind sie ein dekorativer Hingucker in jeder Wohnung. Optimal ist ein ruhiger Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung und nicht in Heizungsnähe. Fische haben in Nano-Aquarien nichts verloren, diese bieten ihnen nicht ausreichend Platz, sich zu bewegen, und darüber hinaus können die Wasserwerte in kleinen Becken leichter schwanken. Wer auf tierische Bewohner nicht verzichten möchte, kann in Nano-Aquarien ab 20, besser 30 Liter Fassungsvermögen Zwerggarnelen einsetzen. Auch Turmdeckel- und Posthornschnecken oder Zwergflusskrebse eignen sich. Einrichtung Der Bodengrund besteht aus einer Sandschicht oder nicht zu groben Kieseln. Gut geeignet ist Garnelenkies mit einer sehr feinen Körnung. Spülen Sie Becken und Grund in klarem Wasser aus. Setzen Sie feinblättrige Pflanzen ein, beliebt sind Mooskugeln. Die Pflanzen sollten zunächst einige Tage gewässert werden, um mögliche Düngerrückstände zu entfernen. Eine Pflanzpinzette erleichtert das Einsetzen. Höhlen, Röhren, Wurzeln oder Steine bieten Verstecke. Einfahren Wenn Sie Zwerggarnelen, etwa Red Fire oder Bienengarnelen, einsetzen möchten, muss Ihr Aquarium eine stabile Wasserqualität aufweisen. Das wird erreicht durch für die Wasserqualität verantwortliche Bakterien, die sich nach und nach ansiedeln. Das braucht Zeit, hier spricht man davon, dass das Aquarium sich „einfahren“ oder „einlaufen“ muss. Zur Unterstützung können Sie Filterbakterien ins Wasser geben, die sich dann vermehren. Nach rund vier Wochen ist das Becken nach einem abschließenden Wassertest in Ihrem Fachmarkt bezugsfertig. Unsere Filialen mit Aquaristik- Fachabteilung bieten kostenlose Wassertests an 48

Gemeinsam glücklich Technik Viele Nano-Aquarien sind als Komplettsets mit allem nötigen Equipment erhältlich. Der Innenfilter sollte über einen Schutz verfügen, damit Babygarnelen nicht hineingeraten können. Als Leuchtmittel sind stromsparende LED-Lampen optimal – sie lassen die Unterwasserwelt in brillanten Farben leuchten. Neun bis zwölf Stunden sollte das Licht angeschaltet sein. Wenn Sie Garnelen halten, benötigen Sie in der Regel keine Heizung im Becken, die Wirbellosen vertragen eine moderate Raumtemperatur mit kleinen Schwankungen. Nano-Aquarien gibt es mit und ohne Abdeckung: Damit die munteren Garnelen nicht entwischen, empfiehlt sich eine Abdeckung. Futter und Pflege In einem Garnelen-Becken sollten getrocknete Seemandelbaumblätter nicht fehlen. Sie begünstigen die Bildung einer Vielzahl von Mikroorganismen, die die natürliche Nahrungsgrundlage für Garnelen darstellen. Garnelenfutter sollte nur sehr sparsam gegeben werden, damit das Wasser nicht verdirbt. Zwei bis drei Fütterungen pro Woche genügen. Mulm muss einmal pro Woche abgesaugt und die Pflanzen ständig in Form gehalten werden. Behalten Sie – gerade an heißen Tagen – die Wassertemperatur im Blick. Wöchentliche Teilwasserwechsel und regelmäßige Wassertests stellen sicher, dass Ihr Aquarium stabil läuft und Ihre Garnelen gute Bedingungen vorfinden. AniOne Nanocube Aquariumkomplettset mit LED-Beleuchtung, Heizer (25 W) und einem Filtersystem MORE FISH Macao Garnelenfutter 60 g Perfekt abgestimmtes Granulat für alle Ziergarnelen wie Red Fire oder Crystal Red AniOne Pflanzzange Gerade Pinzette aus hochwertigem Edelstahl

Fressnapf Prints

Wildvogel-Fibel
Reise-Ratgeber
Katzen-Fibel