Aufrufe
vor 4 Jahren

Alles für mein Tier 03/17

  • Text
  • Hund
  • Hunde
  • Katzen
  • Mensch
  • Urlaub
  • Tier
  • Fressnapf
  • Zeit
  • Tiere
  • Cocker
  • Www.fressnapf.at

MENSCH & TIER | HUNDE AM

MENSCH & TIER | HUNDE AM ARBEITSPLATZ FELLlGES TRElBEN AM ARBElTSPLATZ AM 23.6. lST „NlMM DElNEN HUND MlT ZUR ARBElT“-TAG! Hunde am Arbeitsplatz können sich positiv auf Betriebsklima und Motivation auswirken. Einige Dinge sollten aber beachtet werden. Fressnapf klärt auf. Ein freudiges Wedeln am Morgen im Büro, ein kurzes Spielen zwischen den Terminen, eine Streicheleinheit auf dem Weg zum Kollegen und ein dankbarer Blick des Hundes für das Leckerchen: Ein Hund erhellt jeden Arbeitstag durch sein freundliches Wesen. Immer mehr Arbeitgeber haben den positiven Effekt der Vierbeiner am Arbeitsplatz erkannt und erlauben den besten Freund des Menschen im Büro. Entspanntes und produktives Arbeiten Wissenschaftliche Studien haben sich bereits mit dem Thema „Tier am Arbeitsplatz“ beschäftigt. Die Ergebnisse zeigen, dass besonders Hunde eine positive Wirkung auf das Arbeitsumfeld und vor allem auf die Arbeitsmoral haben können. Man ist motivierter und als Arbeitnehmer bindet man sich auch lieber an einen tierfreundlichen Arbeitsplatz. Auch in Sachen Gesundheit liegen die Vorteile auf der Hand. Neben den Hundebesitzern, die in der Mittagspause eine kleine Runde an der frischen Luft drehen, bewegen sich auch die Kollegen mehr von ihrem Sessel weg, um ein paar Minuten mit dem tierischen Kollegen zu spielen. Vor allem in einem sitzenden Job sind solche Bewegungseinheiten Gold wert für die Gesundheit. Was vorab geklärt werden muss Es gehört das eindeutige Okay des Chefs dazu. Dazu müssen auch alle Kollegen mit dem felligen Freund einverstanden sein und es sollte darauf geachtet werden, dass niemand unter einer Hundehaarallergie leidet. Sind diese Dinge geklärt, muss sich auch der Hund an die neue Situation gewöhnen. Am besten startet man mit einem Besuch im Büro, bevor man ihn für einen ganzen Tag mitnimmt. Nachfolgend stellen wir Ihnen ein paar der vierbeinigen Kollegen vor, die bei Fressnapf zu einem guten Arbeitsklima beitragen. Bilder: © Alex Brylov, ESB Professional/Shutterstock.com 24 VORTElLE FÜR DEN ARBElTGEBER Arbeitsmoral und Produktivität werden gesteigert (wissenschaftlich erwiesen – Banfield Pet Hospital, USA) Das Stresslevel wird gesenkt Gassi gehen zu Mittag wirkt sich positiv auf die Gesundheit und Konzentration aus Die Kollegen profitieren ebenfalls von der Bewegung und den kurzen Spieleinheiten mit dem Hund Ein Hund sorgt für mehr Motivation und ein gutes Klima Über den Hund werden auch Kontakte geknüpft, die über den Arbeitsalltag hinausgehen AMY AUS DEM MARKETlNG Die sechsjährige Mini-Australian-Shepherd-Dame ist einer von circa zehn Hunden, die in der Fressnapf-Zentrale in Salzburg ein- und ausgehen. Sie ist sehr gutmütig und freut sich über jeden Kontakt, egal ob mit Zwei- oder Vierbeinern. In der Freizeit ist Amy gerne sportlich unterwegs und liebt lange Spaziergänge mit Spiel- und Trainingseinheiten. Am Abend genießt sie dann die Zeit mit ihrem Mitbewohner, einem kleinen frechen Kater.

NANl & RUBY AUS DER PERSONALABTElLUNG Nani ist ein vierjähriger Mischling, Ruby ein zehnjähriger Tibet-Terrier, beide waren Straßenhunde in Ungarn. Ihre derzeitige Herausforderung ist es, zu lernen, dass Katzen Freunde sind und Kater Max jetzt bei ihnen wohnt! Wenn sie nicht gerade ihrer absoluten Lieblingsbeschäftigung Agility nachgehen, schwimmen sie in der warmen Jahreszeit mit Vorliebe im See! DlNKA & lLVlE AUS DEM ElNKAUF Cooper (einjähriger Australian Shepherd) und Louie (fünfjähriger Beagle) verstärken das Team in der Breitenfurter Straße. Nach der Arbeit sind beide gerne lange draußen unterwegs. Louie liebt lange Spaziergänge, Spielen mit Freunden und im Sommer ist er gerne im Wasser. Cooper macht Agility und hat zu Hause seinen eigenen Wald, den er unsicher machen kann. COOPER & LOUlE AUS DER FlLlALE BRElTENFURTER STR./WlEN Die Galgo-Español-Hündin Dinka (3) und die Podenco-Canario-Hündin Ilvie (4) bereichern das Einkaufsteam in der Fressnapf-Zentrale. Wie es für spanische Windhunde üblich ist, sind beide sehr anhängliche, verschmuste, ruhige und angenehme Zeitgenossinnen. Draußen lieben sie lange Spaziergänge und spielerische Wettläufe mit anderen Hunden, da Windhunde zu den Sprintern in der Hundewelt gehören. LlLLl, MAAZl & LAlKA AUS DER FlLlALE ZELL AM SEE Lilli ist eine Mischlingshündin und wird demnächst elf Jahre alt. Sie ist aber noch total fit und liebt gemütliche Spaziergänge. Maazi ist ein quirliger zweijähriger Yorkshire-Terrier, der alle Menschen und Hunde liebt. Er freut sich über kleine Wanderungen und wenn er mit Frauli im Bett kuscheln darf. Laika ist eine zehnjährige Husky- Hündin, die früher sehr aktiv war, sich jetzt aber langsam in den Ruhestand begibt. Sie hat ein sehr ruhiges Wesen und genießt das Leben bei Fressnapf – und das bereits im zehnten Dienstjahr. COOKlE AUS DER FlLlALE LlEZEN Cookie ist ein verschmuster Sheltie-Spitz-Mischling und sieben Jahre alt. Sie wurde im Alter von fünf Wochen aus einer Tötungsstation in der Slowakei gerettet und zieht seitdem jeden mit ihrer gewinnenden Art und ihrem süßen Blick in den Bann. Cookie ist sehr schnell und liebt es, Frisbee zu spielen oder im Winter im Schnee herumzutoben. Für ein Leckerli macht sie fast alles und es ist auch schon vorgekommen, dass sie vor fremden Menschen die „Rolle“ macht, weil sie sich eine Belohnung erhofft!

Fressnapf Prints