Aufrufe
vor 3 Jahren

Alles für mein Tier 04/17

  • Text
  • Katze
  • Katzen
  • Tier
  • Mensch
  • Sommer
  • Fressnapf
  • Angora
  • Wasser
  • Hund
  • Kira

26 Bilder: © Tom Sports

26 Bilder: © Tom Sports Consulting

VIP-INTERVIEW | KIRA GRÜNBERG ElN HUND FÜR DlE SEELE Kira Grünberg über ihr Leben mit Assistenzhund Balu Die ehemalige Stabhochspringerin und Leichtathletin Kira Grünberg ist seit einem Trainingsunfall im Jahr 2015 querschnittgelähmt. Im VIP-Interview erzählt sie Fressnapf von ihrem vierbeinigen Assistenten. Fressnapf: Frau Grünberg, seit wann wohnt Balu bei Ihnen? Kira Grünberg: Balu ist seit 14. Oktober 2016 bei uns zu Hause. Er ist ein Labradoodle, seine Mama ist ein Königspudel und der Papa ein Labrador. Ich habe ausschließlich nach dieser Rasse Ausschau gehalten und bin im Internet auf tolle Züchter gestoßen. Mich haben Labradoodles einfach fasziniert, da sie gelehrig und sehr umgänglich sind. Balu erfüllt auch perfekt diese Erwartungen. Fressnapf: Wie alt war Balu, als er zu Ihnen kam? Kira Grünberg: Er hilft mir gerade im Alltag bei vielen Dingen des täglichen Lebens, wie Türen öffnen, Dinge aufheben und Probleme melden. Natürlich tut er auch meiner Seele wahnsinnig gut und wir kuscheln gerne. Seit Kurzem begleitet er mich auch auf meinen Reisen, speziell wenn ich bei Firmen Motivationsvorträge halte. Fressnapf: Welchen Tipp würden Sie anderen geben, die überlegen, sich einen Assistenzhund zu nehmen? Kira Grünberg: Aus meiner Sicht ist das Wesen des Hundes entscheidend. Balu ist ein unaufgeregter, aber interessierter Hund. Gerade diese Eigenschaften sind sehr wichtig, da sich ein Assistenzhund auf seine Aufgaben konzentrieren muss und sich nicht ablenken lassen darf. Wenn wir etwa mit dem Rollstuhl spazieren gehen, muss er sehr aufmerksam sein. Kira Grünberg: Balu ist mit einem Jahr zu uns gekommen. Seine Ausbildung ist noch nicht abgeschlossen, wir trainieren fleißig in einer Hundeschule, damit er jetzt im Sommer seine Prüfung zum Assistenzhund absolvieren kann. Auch ich trainiere mit Balu, da er mir Dinge vom Boden aufheben und auf den Schoß legen sowie Türen aufmachen muss. Fressnapf: Wie lange dauert diese Ausbildung? Kira Grünberg: Die Prüfung zum Assistenzhund darf erst mit 18 Monaten durchgeführt werden, für die Ausbildung gibt es keine vorgegebene Dauer, sie ist bei jedem Hund unterschiedlich lange. Da sich Balu sehr geschickt anstellt und wir mit großem Eifer bei der Sache sind, wird er seine Prüfung sicher gut bestehen. Fressnapf: Was muss ein Vierbeiner für den Job als Assistenzhund mitbringen? Kira Grünberg: Er muss besondere Voraussetzungen mitbringen: Herz, Hüfte, Augen und Gehör müssen spezielle Richtlinien erfüllen. Das Wesen soll stressresistent, sozialisiert, freundlich und lernfreudig sein. Fressnapf: Wie bereichert Balu Ihr Leben? Kira Grünberg mit Balu als Welpe

Fressnapf Prints