Aufrufe
vor 3 Jahren

Alles für mein Tier 04/17

  • Text
  • Katze
  • Katzen
  • Tier
  • Mensch
  • Sommer
  • Fressnapf
  • Angora
  • Wasser
  • Hund
  • Kira

28 Bilder: © SIRIN

28 Bilder: © SIRIN Turkish Angora, Eric Isselee/Shutterstock.com

MENSCH & TIER | RASSEPORTRÄT ORlENT-TEMPERAMENT: DlE TÜRKlSCH ANGORA Edel, anmutig, und dennoch: Diese schöne Halblanghaar-Katze hat es pfotendick hinter den Ohren. D er Ursprung dieser eleganten Katze liegt, wie der Name schon verrät, in der Türkei. Im 16. Jahrhundert kam sie mit Seeleuten aus Kleinasien nach Europa. Mitte des 20. Jahrhunderts galt sie als fast ausgestorben, doch der Bestand konnte durch Zuchtprogramme türkischer Tiergärten und ein paar wenige in die USA exportierte Tiere gesichert werden. Seit den 1980er- und 1990er-Jahren ist die schöne Samtpfote bei den großen Katzenzuchtverbänden CFA, FIFe und TICA als offizielle Rasse anerkannt. TÜRKlSCH-ANGORA- KATZEN BAUEN ElNE SEHR STARKE BEZlEHUNG ZU lHREM MENSCHEN AUF. Seltene Fellnase: Nur eine Zucht in Österreich Christine Masser aus Wien führt die einzige Türkisch-Angora- Zucht Österreichs. 2008 wurde Frau Masser zufällig das Frauchen einer Türkisch Angora, die sie von einer Familie übernahm. „Durch diese besondere Katze habe ich Feuer gefangen und diese Rasse lieben gelernt. 2010 ist die erste Zuchtkatze eingezogen, 2011 kam dann der erste Wurf in meiner Cattery zur Welt“, erzählt die begeisterte Züchterin. Am bekanntesten sind die weißen Türkisch Angora, besonders beliebt sind Exemplare mit zweifärbigen Augen (odd-eyed). Anerkannt sind auch die Fellfarben Rot und Schwarz, mit und ohne Scheckung oder Tabby-Muster, verdünnt oder Silber. Aktiv und fordernd Diese schöne Mieze ist wie keine andere: „Ich liebe ihr Temperament und ihren starken Willen, ihre Intelligenz und dazu ihr elegantes Aussehen mit dem unglaublich seidigen Fell. Meine erste Türkisch Angora hat mich mit ihrer Vorliebe überrascht, auf meine Schulter zu springen und sich herumtragen zu lassen. Sie kann Türen öffnen und ist unglaublich beharrlich, wenn es darum geht, sich durchzusetzen. Türkisch Angoras bauen eine sehr starke Beziehung zu ihrem Menschen auf.“ Womit auch klar wird, für wen diese aktive Samtpfote nicht geeignet ist: „Wer ein ‚Zierkissen fürs Sofa‘ sucht, wird mit dieser lebhaften Rasse überfordert sein“, warnt Christine Masser. Außerdem benötigt die Türkisch Angora Gesellschaft, sonst vereinsamt die edle Schönheit. Sie ist eine soziale Katze, die unbedingt Kontakt zu Artgenossen braucht. Ganz besonders trifft das auf Jungtiere zu. Der Halter allein oder ein anderes Haustier sind kein Ersatz für Artgenossen, so Masser. Das braucht die Türkisch Angora, um sich wohlzufühlen „Stabile deckenhohe Kratzbäume sind jedenfalls anzuraten, da die Türkisch Angora sehr gerne klettert. Ideal wäre ein ‚Catwalk‘. Fenstersicherungen sind ein Muss, vor allem Kippschutzgitter. Abwechslungsreiches Spielzeug, Beschäftigungsspiele oder auch Clickern schätzen die intelligenten Türkisch Angora sehr, und ein Trinkbrunnen sollte natürlich nicht fehlen“, listet die Züchterin auf. Grundsätzlich sind die anmutigen Salonlöwen pflegeleicht, trotz halblangem Fell. Sie besitzen wenig Unterwolle, das Fell verfilzt daher nicht so leicht. Gebürstet sollte trotzdem regelmäßig werden, vor allem während des Fellwechsels. Wer jetzt Lust auf ein kuscheliges Kennenlernen bekommen hat, ist bei Christine Masser an der richtigen (und in Österreich einzigen) Adresse: www.turkish-angora.at Ohren gerade und hoch am Kopf Spitze und zierliche Schnauze Halblanges Fell, buschiger Schwanz in „Staubwedel“ Optik langer, schlanker kör per mit grazilen beinen und runden pfoten Gewicht: Katze 2,5 bis 4 kg kater max. 5 kg 29

Fressnapf Prints