Aufrufe
vor 3 Jahren

Alles für mein Tier 04/18

  • Text
  • Hund
  • Tier
  • Katze
  • Hunde
  • Anione
  • Wasser
  • Fressnapf
  • Katzen
  • Saluki
  • Mensch
  • Www.fressnapf.at

MENSCH & TIER |

MENSCH & TIER | PFOTENCLUB RUDELGEFLÜSTER Pfotenclub-Mitglieder fragen – Experten antworten & Mach mit meld dich an! Mein Kater hat mehrmals schon die beiden Katzenbetten und seine Kuscheldecke angepinkelt. Laut Tierarzt ist er aber gesund. Manchmal pinkelt er auch auf den Teppich im Wohnzimmer oder im WC. Was kann ich dagegen tun? Erfreulicherweise gibt es nach der tierärztlichen Untersuchung kein gesundheitliches Problem. Die Gründe für dieses Verhalten können aber vielfältig sein. Grundsätzlich muss man zwischen Markierverhalten und einer Katzentoilettenaversion unterscheiden. Weil der Teppich im WC mehrfach als Klo verwendet wurde, würde ich auf eine Aversion gegen die Katzentoilette tippen. Ich gebe Ihnen ein paar grundlegende Tipps zum Katzentoilettenmanagement, mit denen sich die Lage innerhalb von drei Wochen bessern sollte: Stellen Sie mindestens zwei Katzentoiletten auf. Verwenden Sie in beiden Toiletten unterschiedliche Einstreu (geruchlos, staubarm und mind. 5 cm dick) und beobachten Sie, welche der Kater lieber mag. Außerdem sollten die Katzentoiletten offen, also ohne Deckel, sein. Reinigen Sie die Toilette nicht mit scharfen Putzmitteln, sondern nur mit sanftem Geschirrspülmittel. Entfernen Sie zweimal täglich vollgesogene Klumpen und Kot – nicht öfter und nicht seltener. Und wechseln Sie die gesamte Einstreu alle 14 Tage. Tanja Warter 32 Jutta Durst Verhaltenstrainerin für Hunde Pfotenclub-Expertin Gabriele Müller Katzenpsychologin Pfotenclub-Expertin Tanja Warter Tierärztin Pfotenclub-Expertin Expertenwissen, Neuigkeiten und exklusive Gutscheine – jetzt anmelden unter: www.fressnapf-pfotenclub.at/registrieren Meine Britisch-Kurzhaar-Katze ist 15 Wochen alt. Sie ist putzmunter, frisst brav, spielt mit uns, aber ist sehr ängstlich und will sich nicht angreifen lassen. Was kann ich tun, damit sie zutraulicher wird? Kann es sein, dass ich sie verschreckt habe, weil ich sie in der ersten Woche eingefangen habe, um ihr tränendes Auge zu behandeln? Es kann natürlich sein, dass das Festhalten und die Manipulation am Auge sie verschreckt hat. Das macht allen Katzen Angst. Zeigen sie ihr, dass Hände etwas Positives sind: Füttern Sie aus der Hand. Halten Sie ihr die offene Handfläche hin. Zeigen Sie Spielzeug und benutzen Sie zuerst Federwedel zum Streicheln. Dann verkürzen Sie den Abstand und versuchen ganz vorsichtig, das Kätzchen am Kopf zu streicheln. Dann langsam mit beiden Händen anfassen und kurz vom Boden heben. Alles in ganz kleinen Schritten und dabei immer loben und belohnen. Ein gleichaltriger Spielgefährte wäre gut, denn dann könnten die beiden zusammen lernen. Die Trennung von der Mutter UND den Geschwistern ist immer ein riesengroßer Schritt im Katzenleben. Etwas Vertrautes wie eine andere Katze macht alles leichter. Gabriele Müller Ich habe einen Hund und als dieser 8 Jahre alt war, habe ich ein Kind bekommen. Meine Tochter läuft herum und will den Hund streicheln, woraufhin er die Kleine sofort anknurrt, wenn nicht sogar zwickt und beißt. Können Sie mir Tipps geben, um diesem Verhalten entgegenzuwirken? Wenn Ihr Hund jahrelang die ungeteilte Aufmerksamkeit im „Familienrudel“ hatte und diese nun mit einem Kind teilen muss, ist das eine Umstellung, an die er sich erst einmal gewöhnen muss. Er sollte das Kind möglichst als etwas Positives wahrnehmen: wenn das Kind im Raum ist, bekommt der Hund besonders viel Aufmerksamkeit, Leckereien oder Streicheleinheiten, und wird etwas mehr ignoriert, wenn das Kind nicht da ist. So lernt er, dass das Kind für ihn von Vorteil ist. Wichtig: Hund und Kind zusammen niemals unbeaufsichtigt lassen! Wenn Sie kochen oder sich anderen Aufgaben widmen, müssen die beiden strikt getrennt werden, das ist leider so. Kleine Kinder haben eine andere Motorik, die für Hunde irritierend ist, zudem kann es sein, dass das Kind den Hund am Fell zieht oder zwickt. Hier gilt es, beide zu beaufsichtigen und zu korrigieren, falls nötig. Von Hundeseite heißt das, ein Zwicken muss auf jeden Fall verboten werden, aber auch das Kind darf dem Hund nicht wehtun. Wenn der Hund ein Fehlverhalten zeigt, sagen Sie ein scharfes „Nein“ und schicken ihn auf seine Decke, wo er bleibt, bis er sich ruhiger verhält. Erst dann darf er wieder dazukommen. Jutta Durst Bilder: © rzarek, Nadya Lukic, Edoma, Vector.com, pling, Hein Nouwens, Labrador Photo Video, BIGANDT.COM, Artem and Olga Sapegin, DragoNika/Shutterstock.com

MENSCH & TIER | GEWINNSPIEL MlTMACHEN & GEWlNNEN Testen Sie Ihr Hundewissen! Kennen Sie die vier abgebildeten Hunderassen? Einfach unten eintragen, das Lösungswort herausfinden und mit ein bisschen Glück ein tolles Spielzeugset, eine Tragetasche oder eine Decke von AniOne für Ihren vierbeinigen Liebling gewinnen! Viel Spaß beim Rätseln! 9 4 7 3 2 8 6 11 5 1 10 LÖSUNG: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 AB DlE POST! Sie haben das Lösungswort gefunden? Schicken Sie das Lösungswort mit dem Kennwort „Bilderrätsel-Gewinnspiel“ per Post an: Fressnapf Handels GmbH, Karolingerstraße 3, 5020 Salzburg; oder per E-Mail an: gewinnspiel@fressnapf.at Teilnahme auch auf www.fressnapf.at/unterhaltung, Einsendeschluss: 31. August 2018. Teilnahme nur für Personen mit Wohnsitz in Österreich. Teilen Sie uns bitte mit, ob Sie einen Hund oder eine Katze haben – dann können wir Ihnen den passenden Gewinn zusenden. Die von Ihnen bereitgestellten Daten (Name, Adresse) werden ausschließlich zum Zweck der Abwicklung des gegenständlichen Gewinnspiels verarbeitet. Die Nutzung der Daten ist dabei zur Durchführung des Gewinnspiels notwendig und daher rechtmäßig im Sinne der Datenschutzbestimmungen. Wir nutzen Ihre Daten nur solange wie es zur Erfüllung dieses Zwecks notwendig ist. Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben, es sei denn die Herausgabe der Daten ist zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen vor einem Gericht oder einer Behörde notwendig. Auch in diesem Fall werden die Daten aber unverzüglich nach Ablauf des Verfahrens gelöscht. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel willigen Sie in die Nutzung der Daten ein. 33

Fressnapf Prints