Aufrufe
vor 3 Jahren

Alles für mein Tier 04/18

  • Text
  • Hund
  • Tier
  • Katze
  • Hunde
  • Anione
  • Wasser
  • Fressnapf
  • Katzen
  • Saluki
  • Mensch
  • Www.fressnapf.at

MENSCH & TIER |

MENSCH & TIER | COVERSTORY 8 CHECKLlSTE Tipps für einen sorgenfreien und entspannten Urlaub mit Hund FÜR DlE FAHRT: Trinkwassernapf für die Fahrt und Tabletten gegen Übelkeit und Stress einpacken. VORHER: Über Einreisebestimmungen des Urlaubslandes informieren und evtl. eine Reiseversicherung für den Hund abschließen. VERHALTENSREGELN BElM RElSEN: Am Tag der Abreise nicht mehr zu viel füttern. Genug Zeit für Pausen einplanen und Zugluft vermeiden. Den Hund bei Hitze oder Kälte nicht im Auto lassen. DAS GEHÖRT lN DEN KOFFER: • EU-Heimtierausweis • Genug Futter für den Aufenthalt • Reisefutternapf • Ersatzleine und -halsband, Maulkorb • Gewohnte Hundedecke • Spielzeug RElSEAPOTHEKE: • Pinzette/Zeckenzange • Floh- und Zeckenmittel • Ohren- und Augentropfen • Hirschtalg für rissige Pfoten Vorbereitung und Koffer packen Auch Bello verreist mit Koffer, denn Folgendes sollte keinesfalls fehlen: EU-Heimtierausweis, Kopie der Hundehaftpflichtversicherung, Bürste, Schlafdecke, Spielzeug, Futter, Näpfe, Ersatzleine und Notfallapotheke, bestehend aus Pinzette, Augensalbe gegen Bindehautentzündung, Zeckenzange, Desinfektionsspray, Flohund Zeckenmittel sowie Insektenschutzmittel. Letzteres ist besonders in südlichen Ländern wichtig, wo Stechmücken „Mittelmeerkrankheiten“ wie Leishmaniose oder Anaplasmose übertragen. Auf der langen Autofahrt oder auf Wanderungen sorgt ein Wasserspender mit integriertem Napf für die nötige Wasserversorgung. Ein wasserdichter Anhänger mit Telefonnummer und Unterkunft beruhigt die Nerven, sollte Bello einmal auf eigene Faust die Umgebung erkunden. Geben Sie dem Hund am Tag der Anreise nur wenig zu fressen, gehen Sie noch einmal ausgiebig spazieren, vermeiden Sie während der Fahrt Zugluft und planen Sie Pausen ein. Achtung, Sonnenbrand Ja, auch Hunde können Sonnenbrand bekommen! Bei Rassen mit besonders kurzem oder sehr hellem Fell schützt dieses nicht ausreichend vor der aggressiven Sonneneinstrahlung. Stellen, die nicht vom Fell verdeckt werden, wie die Nase oder die Innenseite von Stehohren, sind besonders gefährdet. Daher gilt, wie auch bei Kindern: die pralle Mittagssonne meiden. Unbedingt parfümfreie Sonnencreme benutzen, am besten eine für Babys, und darauf achten, dass keine Creme in die Augen gelangt. Sonnenbrand bei Hunden ist nicht nur schmerzhaft, sondern birgt auch die Gefahr von Infektionen. Und ein Gang zum Tierarzt gehört schließlich nicht zur Vorstellung von einem entspannten Sommerurlaub. Verhalten am Strand Für ein friedvolles Miteinander am Badestrand sollte man sich an einige Regeln halten und vor allem – wie überall – Rücksicht auf andere nehmen. Das beginnt damit, genügend Hundesackerl mitzunehmen. Denn Hundebesitzer, die den Kot nicht beseitigen, sind leider oftmals der Grund dafür, dass Hunde am Strand nicht mehr erlaubt sind. Sind ängstliche Kinder in der Nähe oder ist der Strand recht gut besucht, leint man den Hund besser an, auch wenn keine Leinenpflicht herrscht. Außerdem sollte Bello über einen guten Grundgehorsam verfügen und in jeder Situation abrufbar sein. Bellos Strandtasche Am Strand gibt es oft wenig bis keinen Schatten. Bei einem längeren Aufenthalt am Meer lohnt es sich daher, Schirm und Strandmuschel einzupacken. Diese schützen vor stundenlanger Sonneneinstrahlung. Mitzunehmen ist neben einem stärkenden Leckerli oder etwas zum Kauen auch genügend Wasser, da Hunde durch Sonne, Meerwasser und das viele Herumtoben mehr Durst haben als sonst. Auch spezielles, wassertaugliches Spielzeug sollte in der Strandtasche nicht fehlen. Niemals allein im Auto lassen Es kann einfach nicht oft genug betont werden: Lassen Sie Ihren Hund bei sommerlichen Temperaturen niemals allein im Auto. Das Wageninnere verwandelt sich bereits ab 20 °C in einen Backofen. Hunde können nur über die Fußballen und die Nasenspiegel schwitzen, daher steigt ihre Körpertemperatur rasch an. Ab 41 °C droht ein Hitzschlag, der meist tödlich endet. Also: Bello immer aus dem Auto lassen und mitnehmen oder ihn (unter Aufsicht!) an ein schattiges Plätzchen bringen. Bilder: © A Aleksii, Vector.com/Shutterstock.com

FRESSNAPF-TRENDS | STRANDURLAUB MIT HUND 1 6 2 3 4 7 5 8 SPEZlELL lM URLAUB SOLLTE BELLO ÜBER ElNEN GUTEN GRUNDGEHORSAM VERFÜGEN UND JEDERZElT ABRUFBAR SElN. 1 AniOne Spielzeug-Kegel, schwimmfähig, hochwertiges Material, langes Kau- und Spielvergnügen, besonders robust, ca. 15 cm 2 Dogs Creek Spielzeug-Biber, mit Squeaker, strapazierfähig, schwimmfähig, animiert zum Spielen und Toben, ca. 23 cm 3 AniOne Fun Mot, schwimmfähig, strapazierfähig, mit Snacks befüllbar, für besonders langen Spielspaß, ca. 9 cm 4 AniOne Spielzeug-Knochen, schwimmfähig, zahnfreundlich, widerstandsfähig, fördert das gemeinsame Spielen, ca. 8 cm 5 Dogs Creek Spielzeug-Bär, robustes Material, schwimmfähig, besonders geeignet für Apportierspiele, ca. 30 cm 6 AniOne Transportbox, mit praktischem Federverschluss, einfache Reinigung, mit Belüftungsschlitzen, ideal fürs Auto, auf Reisen und zu Hause, in verschiedenen Größen erhältlich 7 Dogs Creek Decke Everest, strapazierfähig, wasserabweisend, perfekter Begleiter für unterwegs, in verschiedenen Größen erhältlich 8 AniOne Schondecke, für die Auto-Rückbank, mit Steppung, abwaschbar, teilbar durch Reißverschluss, schützt vor Kratzern und Schmutz, ca. 127 x 115 cm 9

Fressnapf Prints