Aufrufe
vor 2 Jahren

Alles für mein Tier 06/18

  • Text
  • Hund
  • Katze
  • Tier
  • Katzen
  • Fressnapf
  • Mensch
  • Lukas
  • Zeit
  • Menschen
  • Hunde

MENSCH & TIER |

MENSCH & TIER | RASSEPORTRÄT WER ElNER RUSSlSCH BLAU NlCHT GENUG ZElT SCHENKEN KANN, WlRD MlT lHR ÜBERFORDERT SElN. 24 Bilder: © Kamil Martinovsky, Kirill Vorobyev, Hein Nouwens/Shutterstock.com

MENSCH & TIER | RASSEPORTRÄT DlE BLAUE SCHÖNHElT MlT DEN SMARAGDAUGEN Eine Russisch Blau ist elegant, lebhaft und anschmiegsam, und sie braucht Menschen mit viel Zeit. Katja Steiner aus Kottingbrunn in Niederösterreich züchtet seit über 18 Jahren diese stolzen Katzen mit den faszinierenden grünen Augen. „Einmal Russisch Blau, immer Russisch Blau! Die Katzen sind aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken“, erzählt die erfahrene Züchterin, die ihr Zuhause derzeit mit fünf bezaubernden blauen Russen teilt. Royale Fellnase Ihr Ursprung, wie der Name schon sagt, liegt angeblich in Russland. Diese Katze soll am Zarenhof sehr beliebt und ein begehrtes Geschenk an europäischen Höfen gewesen sein. Nach dem Zweiten Weltkrieg gab es nur noch wenige Exemplare, sodass zum Erhalt der Rasse Blue-Point-Siamesen eingekreuzt wurden. Heute versuchen Züchter, durch gezielte Auslese diesen Siamesen-Einschlag wieder herauszuzüchten. Der lange, mittelschlanke Körper der schönen Russin lässt sie besonders grazil wirken. Das blaue Fell mit zartem Silberschimmer ist sehr pflegeleicht und darf keinerlei Zeichnung aufweisen: „Das kurze, seidige Fell ist doppelt, das bedeutet, Deckhaar und Unterwolle sind gleich lang. Sie haaren nicht besonders viel, aber im Frühjahr zum Fellwechsel bürste ich die Katzen. Zur Pflege gehört auch das Stutzen der Krallen. Baden müssen die Russen nicht“, so die Züchterin. Clever und lernwillig Die Russisch Blau ist eine robuste Rasse, ohne bekannte genetische Erkrankungen. Das Wesen beschreibt Katja Steiner als aufgeweckt und verspielt, doch zugleich harmonisch und ausgeglichen. „Ich liebe ihre Intelligenz und Aufmerksamkeit. Mein Kater Danny etwa hat mich so lange beobachtet, bis er selber das Wasserspülen in der Toilette gelernt hat. Alle meine Katzen können Türen und viele Laden der Wohnzimmermöbel aufmachen. Die Russisch Blau lernt gerne und ist sehr gut für das Clickertraining geeignet. Jede Katze von meinem Rudel kann z. B. Pfötchen geben. Sie beschäftigen sich auch sehr gerne mit Intelligenzspielzeug.“ Generell wird die anhängliche Samtpfote in Gesellschaft von Artgenossen glücklicher, und sie braucht Menschen mit Zeit: „Perfekt wäre eine Familie mit Kindern, wo immer jemand zuhause ist und für Beschäftigung der neugierigen Russisch Blau gesorgt ist. Meine Katzen begleiten mich und beobachten gerne, es wird gemeinsam gekocht, staubgesaugt und vor allem Boden gewischt. Die Rasse ist nicht empfehlenswert für jene, die eine ruhige Katze wollen. Wer ihr nicht genügend Zeit schenken kann, wird mit der intelligenten Russin überfordert sein“, erklärt die Züchterin. Auf diesen Schatz muss man achten „Ich gebe meine Kätzchen grundsätzlich nur in eine Wohnungshaltung ab. Natürlich sind auch ein gesicherter Balkon bzw. Garten oder eine gesicherte Terrasse perfekt. Man kann einer Russisch Blau auch das Spazierengehen an der Leine mit Softgeschirr beibringen. Allerdings wird sie es, wenn sie es gewohnt ist, immer verlangen, und man muss sich oft die Zeit nehmen, um mit ihr im Garten spazieren zu gehen“, so Katja Steiner. Das richtige Kitten vom richtigen Züchter Der Kittenkauf sollte, wie immer bei Rassetieren, nur beim seriösen Züchter erfolgen: „Alle meine Kätzchen sind zweimal geimpft, sie sind gechippt und bekommen vor der Übergabe ein ärztliches Attest. Welche Katzen zu wem passen und welche Geschwisterpärchen oder Geschlechter zusammenbleiben sollen, ergibt sich. Ich beobachte die Kätzchen beim Spiel und habe bis jetzt immer die richtige Entscheidung getroffen und für jeden die passenden Katzen gefunden“, erzählt Katja Steiner. Wer sich für die schönen Russen der Züchterin interessiert, findet mehr Info auf: www.royalvelvety.com Smaragdgrüne, Mandelförmige augen, weit gesetzt Gewicht: Katze 3 bis 4 kg, Kater 4 bis 6 KG Pfotenballen und Nase ebenfalls blau Grosse, spitze Ohren, breiter Ansatz, senkrecht zum Kopf Fellfarbe blau mit silbrigem Schimmer 25

Fressnapf Prints