Aufrufe
vor 2 Jahren

Alles für mein Tier 06/18

  • Text
  • Hund
  • Katze
  • Tier
  • Katzen
  • Fressnapf
  • Mensch
  • Lukas
  • Zeit
  • Menschen
  • Hunde

MENSCH & TIER |

MENSCH & TIER | PFOTENCLUB RUDELGEFLÜSTER Pfotenclub-Mitglieder fragen – Experten antworten & Mach mit meld dich an! Mein Maine-Coon-Kater (etwas über ein halbes Jahr alt) erbricht sich seit zwei Tagen immer ein bis drei Stunden nach dem Fressen (egal ob Nassfutter, Faschiertes, Malzpaste oder Schinken). Er hat aber weiterhin Appetit und trinkt auch normal. Er verhält sich wie immer und zeigt sonst keine Krankheitssymptome. Bevor ich nächste Woche zum Tierarzt fahre, sollte ich vielleicht auf Trockenfutter umstellen? Sollte ich zusätzlich Butter oder Kokosöl geben, damit er genug Nährstoffe aufnimmt? Auch wenn sich Ihr Katerchen (noch) ganz normal verhält, lege ich Ihnen dringend ans Herz, den Tierarzt so schnell wie möglich aufzusuchen. Wenn Katzen mehrere Tage kein Futter bei sich behalten, kann das in kurzer Zeit zu einer kritischen Erkrankung führen. Es ist extrem wichtig, dass er gut mit Nährstoffen und Flüssigkeit versorgt ist. Das ist auch bei gutem Appetit und Durst aktuell nicht gewährleistet. Die Ursachen für das Erbrechen können vielfältig sein, darum ist eine rasche Abklärung wirklich wichtig – dem kleinen Racker zuliebe. Verzichten Sie bitte auf Butter, Kokosöl oder andere Ergänzungen, bis die Ursache feststeht. Sie könnten sonst alles noch schlimmer machen. Tanja Warter Jutta Durst Verhaltenstrainerin für Hunde Pfotenclub-Expertin Expertenwissen, Neuigkeiten und exklusive Gutscheine – jetzt anmelden unter: www.fressnapf-pfotenclub.at/registrieren Ich habe zwei Hunde (Welpe fünf Monate, dreijährige Hündin). Wenn man mit der dreijährigen Hündin an ungewohnten Plätzen spazieren geht, dann zeigt sie ein ängstliches Verhalten. Sie legt die Ohren an, schaut hin und her, und auch der Schwanz geht hin und her. Ich merke, dass sie gestresst ist – wie kann ich ihr helfen, dass sie mehr Selbstvertrauen bekommt und ihr auch in fremder Umgebung das Gassigehen Spaß macht? Wenn das Verhalten schon sehr lange existiert (seit Anfang an), wird es sehr schwierig. Ist es dagegen auf ein Ihnen bekanntes Ereignis oder eine Auslandserfahrung zurückzuführen, hilft viel Geduld und ein Vorgehen in kleinen Schritten. Dafür sollte der Hund genau beobachtet werden, um zu großen Stress von ihm fernzuhalten und nur so viele Reize zuzulassen, wie er gut erträgt. Dies wird dann langsam gesteigert. Wichtig ist hierbei, sich professionelle Unterstützung zu suchen. Ohne genaue Angaben und ohne den Hund in der entsprechenden Situation beobachten und einschätzen zu können, kann ich hier leider nicht mehr weiterhelfen. Ich rate Ihnen daher, einen Hundetrainer vor Ort zu kontaktieren. Jutta Durst 32 Gabriele Müller Katzenpsychologin Pfotenclub-Expertin Tanja Warter Tierärztin Pfotenclub-Expertin Ich habe eine sechsjährige Katze, allein und Freigängerin, seit sie neun Monate alt ist. Leider erwartet mich und meine Katze nun eine große Umstellung. Da ich aus dem bisherigen Haus ausziehen muss, möchte ich natürlich auch meine Katze mitnehmen. Allerdings bin ich mir nicht sicher, was besser für sie wäre – soll ich sie mitnehmen oder soll ich sie beim Haus und bei den neuen Besitzern lassen? Ich persönlich würde sie gerne mitnehmen. Ich muss aber in die Stadt ziehen, und ich bin mir unsicher, ob ich eine Freigängerkatze auf eine Wohnungskatze umstellen kann? Grundsätzlich sind Katzen zwar durchaus revierbezogen und hängen an ihrem gewohnten Ambiente, aber sie hängen auch an ihrem Menschen. Daher würde ich immer dafür plädieren, die Katze mitzunehmen. Aber: Aus einem Freigänger eine Wohnungskatze zu machen, ist extrem schwer. Jedenfalls dann, wenn sie eine ausgemachte Herumstreunerin ist, die ihre Freiheit liebt. Es kommt auch darauf an, wie groß die neue Wohnung ist, ob es einen Balkon gibt und wie lange sie täglich alleine wäre. Ganz ohne Balkon und zehn Stunden täglich alleine, das könnte Probleme geben. Es wäre auch zu bedenken, ob die neuen Hausbesitzer katzenfreundlich sind und Ihre Katze bereits kennen bzw. was die Mieze zu den neuen Besitzern sagen würde. Gabriele Müller Bilder: © rzarek, w Lukic, Edoma, Vector.com, pling, Hein Nouwens/Shutterstock.com

MENSCH & TIER | GEWINNSPIEL MlTMACHEN & GEWlNNEN Ratefüchse, aufgepasst! Bei diesem kunterbunten Kreuzworträtsel sind die grauen Zellen wieder ganz besonders gefordert. Genau das Richtige für kalte Wintertage! So geht’s: Tragen Sie die gesuchten Begriffe in die Kästchen ein, um das Lösungswort herausfinden. Mit ein bisschen Glück gewinnen Sie ein kuscheliges Plätzchen aus der AniOne Wintertime-Kollektion für Ihren vierbeinigen Liebling: ein Kissen, eine Wendedecke oder eine Katzenhöhle. Viel Spaß beim Rätseln! Stubentiger Neujahrsfest Tier mit Panzer Großes Raubtier in der Arktis Nagetier in den Alpen AB DlE POST! Sie wissen das Lösungswort? Schicken Sie uns das richtige Lösungswort mit dem Kennwort „Kreuzworträtsel“ per Post an: Fressnapf Handels GmbH, Karolingerstraße 3, 5020 Salzburg; oder per E-Mail an: gewinnspiel@fressnapf.at. DIE ZUKUNFT BEGINNT HIER Einsendeschluss: 31. Dezember 2018. Teilnahme nur für Personen mit Wohnsitz in Österreich. Teilen Sie uns bitte mit, ob Sie einen Hund oder eine Katze haben – dann können wir Ihnen den passenden Gewinn zusenden. Die von Ihnen bereitgestellten Daten (Name, Adresse) werden ausschließlich zum Zweck der Abwicklung des gegenständlichen Gewinnspiels verarbeitet. Die Nutzung der Daten ist dabei zur Durchführung des Gewinnspiels notwendig und daher rechtmäßig im Sinne der Datenschutzbestimmungen. Wir nutzen Ihre Daten nur so lange, wie es zur Erfüllung dieses Zwecks notwendig ist. Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben, es sei denn die Herausgabe der Daten ist zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen vor einem Gericht oder einer Behörde notwendig. Auch in diesem Fall werden die Daten aber unverzüglich nach Ablauf des Verfahrens gelöscht. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel willigen Sie in die Nutzung der Daten ein. DIE TREIBENDE KRAFT IM RECYCLING. www.ara.at 33

Fressnapf Prints