Aufrufe
vor 2 Jahren

Alles für mein Tier 06/18

  • Text
  • Hund
  • Katze
  • Tier
  • Katzen
  • Fressnapf
  • Mensch
  • Lukas
  • Zeit
  • Menschen
  • Hunde

MENSCH & TIER |

MENSCH & TIER | TIERHOROSKOP BLlCK lN DlE STERNE ZWlLLlNGE (21. 5. – 21. 6.) Wie gut, dass Zwillinge immer zu zweit sind. Die dunkle Hälfte will grummeln und brummen, die andere freut sich schon auf Geschenke von Bewunderern zum Fest. Der eine oder andere dezente Hinweis an den Dosenöffner, was denn nun gewünscht ist, wäre nicht schlecht, sonst gibt es wieder Hundemäntelchen und Vliesdecken, igitt. STERN- ZElCHEN DES MONATS STERN- ZElCHEN DES MONATS SKORPlON (24. 10. – 22. 11.) Der Dezember senkt sanften Frieden selbst auf das Skorpion-Gemüt. Je näher der letzte Monat des Jahres rückt, umso mehr kehren die Skorpione ihren stachligen Charme hervor. Dann glänzen und brillieren sie wie selten. Das liegt an der Venus im vierten Haus und beschert allen einen wunderbaren Jahreswechsel. SCHÜTZE (23. 11. – 21. 12.) Lovestory unterm Tannenbaum? Gut möglich bei den Schützen. Im Kerzenschimmer lassen sich gut romantische Kontakte knüpfen oder vertiefen. Und bei Weihnachtskeksen mit Thunfischgeschmack kommt man sich näher und näher. Dann noch ein Waldspaziergang im Winter – kann es etwas Schöneres geben? Das Jahr 2019 beginnt rosig. STElNBOCK (22. 12. – 20. 1.) Eine kleine Atempause vom Bockspringen tut den Steinböcken jetzt gut. Schließlich wollen sie doch schwungvoll ins neue Jahr starten, oder? Ein wenig Nachdenken und Selbstfindung im trüben November wäre nicht schlecht, raten die Sterne. Dann wird der Dezember auch umso schöner und freudvoller. Und 2019? Das lässt sich gut an. KREBS (22. 6. – 22. 7.) Ja, die Krebse nutzen den November zur Erholung. Alles schön ruhig und gemütlich und leicht melancholisch, das entspricht ihrem Geschmack. Weniger schön wird für sie all der Jubel und Trubel im Dezember, das ist mehr etwas für Waagen. Die Kinder des Uranus suchen nach Rückzugsmöglichkeiten und sollten die auch bekommen, dann sind sie verträglicher mit Zwei- und Vierbeinern. WASSERMANN (21. 1. – 19. 2.) Oh, düster umwölkt ist das Gemüt der Wassermänner. Die Wasserhunde kommen auf dumme Gedanken und die Wasserkatzen versinken in Depression. Und erst die Beflossten und Gefiederten! Das macht der Mars, der in seltener Konjunktion zum Uranus steht. Zum Glück ist ja der Dezember voller Abwechslung, bringt Geschenke und einen versöhnlichen Jahresausklang. 34 LÖWE (23. 7. – 23. 8.) Fast geschafft: 2018 geht recht gut zu Ende für die Löwen. Glanzvolle Auftritte unterm Tannenbaum inklusive, gab es in diesem Jahr doch einige Höhepunkte. Und bei laufenden Projekten, wie dem Vorhaben, endlich die Herrschaft über die Tierwelt der Nachbarschaft zu übernehmen, hilft der Merkur mit List und Erfindungsreichtum auch im kommenden Jahr. JUNGFRAU (24. 8. – 23. 9.) Die Jungfrauen sind erstaunlich gut gelaunt. Alles ist gut und wohlgeordnet. So kann es im neuen Jahr weitergehen. Die positive Gemütslage wird anhalten bis zum Frühling. Einzig die Gesundheit ist etwas sensibel: Besonderes Augenmerk auf die Pfoten lenken und aufpassen, wo man hintritt! WAAGE (24. 9. – 23. 10.) Ach, den November ignorieren die Waagen einfach. Auf den Dezember kommt es an. Glanz und Gloria, Licht und Feste, alles funkelt und glitzert und bildet wunderbare Kulissen, um sich so richtig in Szene zu setzen. Schade, dass nicht immer Weihnachten ist. FlSCHE (20. 2. – 20. 3.) Na gut, das Wasser ist ungemütlich kalt um diese Jahreszeit. Aber ist das ein Grund für den Blues? Und ja, der November wird trist. Aber der Dezember bringt Licht und Leuchten und Geschenke, etwas, was die Fische lieben. Im Januar steht ein Neubeginn an, so viel steht fest. WlDDER (21. 3. – 20. 4.) Noch regiert der Mars. Das stärkt den Widdern den Rücken. Sie fühlen sich so kraftvoll wie nie. Sie buddeln, graben, kratzen, knabbern, schnäbeln, was das Zeug hält. Nur keine Selbstüberschätzung, bitte. Und im Dezember dürfen ruhig auch mal ein paar besinnliche Tage sein. Dann geht es im kommenden Jahr kraftvoll weiter. STlER (21. 4. – 20. 5.) Das Jahresende bietet sich an zur Kontemplation. In sich gehen, neue Ziele anvisieren, vielleicht sogar mal meditieren und zu neuen Ufern aufbrechen – ja, das könnte was werden. Klug bedacht ist halb gewonnen. Das nächste Jahr wird spannend. Bilder: © rzarek, Hein Nouwens, Ermolaev Alexander, Eric Isselee, Julia Sudnitskaya, Verbitskaya Juliya/Shutterstock.com

MENSCH & TIER | VORSCHAU VORSCHAU BESTE FREUNDE: Wie Tiere Freundschaften schließen FREUEN SlE SlCH AUF TOLLE NEUE PRODUKTE GUTE VORSÄTZE: Ernährung & Bewegung im Winter ALLES NEU: Ab Jänner 2019 erscheint unser Magazin in ganz neuem Look – GRATIS in Ihrer Fressnapf-Filiale! 35

Fressnapf Prints