Aufrufe
vor 2 Monaten

Fressnapf Friends 03/21

  • Text
  • Hund
  • Hunde
  • Tier
  • Tiere
  • Katzen
  • Fressnapf
  • Welpen
  • Anione
  • Vierbeiner
  • Zeit
  • Www.fressnapf.at

Gemeinsam glücklich

Gemeinsam glücklich Hoppeln unter freiem Himmel Jetzt ist die beste Zeit, um Kaninchen und Meerschweinchen ins Außengehege zu setzen. Erfahren Sie, wie Sie Ihren Kleintieren sicheren Auslauf gewähren können Kaninchen und Meerschwei n- chen sind intelligente und neugierige Tiere, die gern ihre Nase einsetzen, graben und herumhoppeln. Wer die Chance hat, seinen Fellknäueln im Garten Auslauf zu verschaffen, sollte diese deshalb unbedingt ergreifen. Achtung, Fressfeinde Das A und O ist natürlich die Sicherheit. Wer seinen Tieren stundenweise Auslauf in einem mobilen Freigehege verschafft, sollte dieses von oben mit einem Netz schützen, sodass Fressfeinde keine Chance haben anzugreifen. Lassen Sie die Tiere nur im Freilauf, wenn Sie selbst zu Hause sind. Ein permanentes Außengehege lässt sich dagegen gut sichern: Der Zaun sollte engmaschig und stabil sein, mit einer Drahtstärke von mindestens einem Millimeter, sogenannter Hühnerdraht eignet sich nicht. Auf der sicheren Seite sind Sie mit Außengehegen und Zäunen aus dem Tierfachmarkt. Sie sind speziell für die Anforderungen von Kleintieren konzipiert. Das Außengehege muss ein- und ausbruchsicher sein – es dürfen weder Katzen, Marder noch Greifvögel eindringen können. Gut geeignet ist dafür Volierendraht. Wenn die Tiere dauerhaft draußen sind, müssen sie bei Regen unterschlüpfen können. Überdachen Sie einen Teil des Geheges. Bedenken Sie auch, dass Kaninchen wahre Buddelflinke sind. Graben Sie deshalb den Zaun einen halben Meter tief ein oder verlegen Sie Bodenplatten am Gehegerand entlang. Schutz vor praller Sonne Viele Kleintiere sind ursprünglich Höhlenbewohner. Die optimale Umgebungstemperatur liegt für sie zwischen 18 und 22 Grad Celsius – ab 27 Grad kann es kritisch werden, denn Kleintiere können weder schwitzen noch hecheln und deshalb leicht 36

Gemeinsam glücklich Lesen Sie mehr darüber, was Kaninchen brauchen einen Hitzschlag erleiden. Halter müssen großer Hitze hilfreich. Aber Achtung: Die Tiere dürfen nicht daran knabbern, online für Abkühlung sorgen. am besten legt man sie unter eine Das Gehege sollte so flache, umgedrehte Tonschale. Etwas angelegt sein, dass die kaltes Wasser auf sandigen Abschnit­ Tiere stets die Möglich­ ten des Außengeheges kann der keit haben, der prallen Hitze entgegenwirken. Sonne auszuweichen. Bei Meerschweinchen und Kaninchen, Etwa zwei Drittel des Außen­ die in der Wohnung gehalten werden, geheges sollten im Schatten verzichten Sie auf einen Ausflug in den liegen – am besten sind Schatten, Garten während der Mittagsstunden. die Bäume oder Büsche liefern, aber auch Sonnensegel oder Sonnenschirme schaffen Abhilfe. Im Gehege ausgelegte Flächen mit Fliesen, Kacheln, Steinen oder Marmorplatten, die nächtliche Kühle länger halten, sind hilfreich. Auch Kühl akkus oder mit Eiswürfeln gefüllte Tütchen sind bei Einrichtung Im Gehege selbst muss es ausreichend Häuschen und Verstecke geben: pro Tier mindestens eins. Stellen Sie auf jeden Fall mehrere Tränken auf, damit jedes Tier bei Bedarf an AniOne Trinkflasche und Iso-Schutzhülle Aus stabilem Kunststoff, sichtbarer Wasserstand, einfach zu befestigen, Schutzhülle hält das Wasser angenehm kühl REAL NATURE Grüne Natur 3 kg Aus vielen hochwertigen Gräsern, Kräutern und Blüten, garantiert Premium-Heu-Qualität Mit dem natürlichen Plus: GranCarno® Superfoods mit nur einer tierischen Proteinquelle Fleischigfrisch, wie Hunde es wollen!

Fressnapf Prints