Aufrufe
vor 2 Monaten

Fressnapf Friends 06/21

  • Text
  • Wwwfressnapfat
  • Vierbeiner
  • Gemeinsam
  • Tier
  • Tiere
  • Katzen
  • Anione
  • Fressnapf
  • Katze
  • Hunde
  • Hund

Titelthema FRÖHLICHE

Titelthema FRÖHLICHE Weihnachten für alle Für Hund und Katze ist der Advent eine ungewöhnliche und aufregende Zeit, plötzlich wird etwa dekoriert oder gebacken – so wird das Fest flauschig-entspannt Weihnachten wollen wir unseren Liebsten eine Freude bereiten und gemeinsam schöne Stunden verbringen. Das gilt natürlich auch für unsere Haustiere. Schon in der Vorweihnachtszeit dürfte jeder Katze und jedem Hund auffallen, dass der Alltag anders als gewohnt ist: Es wird gebacken, vielleicht auch gemeinsam gesungen, Geschenke werden verpackt, und Frauchen und Herrchen sind womöglich häufiger unterwegs. Den weihnachtlichen Einkaufsbummel oder auch die Besuche auf Weihnachtsmärkten sollte man seinem Hund lieber ersparen. Nur wenige Vierbeiner haben in so einem Trubel tatsächlich Spaß. Zu Hause warten sie entspannter. Planen Sie lieber einen langen Winterspaziergang ein, davon haben Mensch und Tier etwas. Glitzernde Kugeln, raschelndes Geschenkpapier, bunte Bänder, Tannenzweige: All das weckt bei so mancher Fellnase den Spieltrieb. Wählen Sie die Adventsdekoration so, dass sich weder Hund noch Katze verletzen können. Verzichten Sie auf Glaskugeln und Lametta, der Weihnachtsbaum sollte sehr standfest sein oder am besten zur Tabuzone für anspringende Hunde oder kletternde Katzen erklärt werden. Seien Sie auch vorsichtig bei brennenden Kerzen, das Flackern fasziniert Ihre Katze womöglich. LED-Lichter sind hier eine sichere Alternative. Gewohnte Abläufe beibehalten Weihnachtsfeste sind oft trubelig: Das Essen soll besonders gut gelingen, selbstverständlich rechtzeitig fertig und der Tisch festlich gedeckt sein – das versetzt die Menschen oft in Stress, und das merken auch die Haustiere. Dann klingelt es vielleicht auch noch häufiger und „Fremde“ betreten das Revier von Hund oder Katze. Am besten behalten Sie den normalen Tagesrhythmus so gut es geht bei. Verändern Sie möglichst nicht die Spiel-, Gassi- und Fütterungszeiten, denn diese vermitteln ein Gefühl von Normalität. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Liebling einen Rückzugsort hat, an dem er ungestört bleibt. Ist Ihr Haustier gern mittendrin, sprechen Sie im Vorfeld einige Regeln mit Ihren Gästen ab, beispielsweise, dass kein Essen vom Tisch verfüttert werden soll. 16

Titelthema Entdecken Sie unsere tierische Weihnachtswelt unter fressnapf.at/ weihnachten 17

Fressnapf Prints