Aufrufe
vor 2 Monaten

Fressnapf Friends 06/21

  • Text
  • Wwwfressnapfat
  • Vierbeiner
  • Gemeinsam
  • Tier
  • Tiere
  • Katzen
  • Anione
  • Fressnapf
  • Katze
  • Hunde
  • Hund

Gemeinsam glücklich

Gemeinsam glücklich GESUND IN allen Lebenslagen Nahrungsergänzungsmittel wie Öle und Mineralien unterstützen Hunde und Katzen – welche es gibt und wann man sie einsetzen sollte Ein hochwertiges Alleinfutter bringt alle wichtigen Vitamine und Nährstoffe mit, die gesunde, ausgewach- Esene Vierbeiner im Alltag benötigen. Allerdings gibt es Lebensumstände, in denen Sie die Gesundheit Ihres Lieblings gezielt durch Nahrungsergänzungen unterstützen können. Die wichtigsten Infos haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt. PetBalance Support Lachsöl 250 ml Mit Omega-3-Fettsäuren zur Förderung der Vitalität, schmackhaft Wann sind Nahrungsergänzungen sinnvoll? Nahrungsergänzungsmittel helfen Versorgungslücken zu schließen. Solche Lücken entstehen bei akuten oder chronischen Erkrankungen, durch Alterungsprozesse oder durch außergewöhnliche Belastungen. Ihre Aufgabe ist, Mangelerscheinungen auszugleichen oder vorzubeugen und die körpereigenen Abwehrkräfte zu stärken. Unterstützen können Sie Ihren Vierbeiner beim Fellwechsel, in der Trächtigkeit, in stressigen Situationen, im Sport, in der Rekonvaleszenz nach Krankheiten oder Operationen, im Wachstum oder bei altersbedingtem Verschleiß. Auch beim BARFen kommen in Absprache mit dem Tierarzt Ergänzungsfuttermittel zum Einsatz, um sicherzustellen, dass Ihr Vierbeiner rundum versorgt ist. PREMIERE RAW KITCHEN Vitamin- & Mineralstoffmix 500 g Mit wertvollem Calcium für Knochenbau und Zähne, optimal beim BARFen Nur online PREMIERE RAW KITCHEN Kokosöl 220 ml 100 % Bio-Kokosöl, reines Naturprodukt, kalt gepresst, nicht raffiniert, gebleicht, gehärtet oder desodoriert 42

Lesen Sie hier mehr über Vitamine und Ergänzungsmittel: fressnapf.at/ vitamine online Gemeinsam glücklich Worauf Sie ansonsten achten müssen PetBalance Support Dental Pflege Serum 100 ml Schmackhaft und hochwertig, zur Unterstützung der Zahnreinigung Nahrungsergänzungen für Hunde Im Fellwechsel oder bei Problemen mit Haut und Haar kommen Kombipräparate aus Bierhefe, Zink und Biotin zum Einsatz. Sie sind häufig in Pulverform zur Gabe über das Futter erhältlich. Meist ist Seealgenmehl im Mix enthalten. Es sorgt für eine bessere Pigmentierung des Fells und stärkt nebenbei die Kondition Ihres Vierbeiners. Auch Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren unterstützen den Fellwechsel und sind in Form von Ölen, wie zum Beispiel Lachs- oder Leinöl, oder als Ölmischung verfügbar. Achten Sie auf hochwertige, kalt gepresste Öle. Diese Öle sind Multitalente: Sie stärken auch das Immunsystem und regulieren Entzündungsreaktionen. Daher kommen sie auch bei chronischen oder altersbedingten Gelenkerkrankungen zum Einsatz. Ergänzt werden sie zur Stärkung des Bewegungsapparats mit Grünlippmuschelextrakt – mit seinem hohen Anteil an Glykosaminoglykanen und Gelatine- und Kollagenhydrolysat. Häufig sind diese im Mix mit Heilkräutern als Pulver oder als Tabletten und Pasten erhältlich. Ist Ihr Hund ständig nervös, kann ein Vitamin-B-Komplex in Kombination mit Baldrian und Tryptophan für Entspannung sorgen. Die Präparate werden häufig als schmackhafte Pasten oder in Tropfenform über das Futter verabreicht. Die Dosis ist hier entscheidend: Halten Sie die Dosierungsempfehlungen und Verabreichungsformen genauestens ein. Beachten Sie bitte, dass Ergänzungsfuttermittel kein Ersatz für Medikamente sind. Stimmen Sie sich immer mit Ihrem Veterinär ab – auch zu Wechselwirkungen mit Medikamenten, die Ihr Tier einnimmt. Nahrungsergänzungen für Katzen Taurin ist eine essenzielle Aminosäure, die Katzen nicht ausreichend selbst herstellen können und daher über das Futter aufnehmen müssen. Ihr Salontiger benötigt 50 Milligramm Taurin pro Kilogramm Körpergewicht und Tag, der Bedarf wird in der Regel durch ein gutes Alleinfuttermittel gedeckt. Im Wachstum, in der Trächtigkeit oder beim Säugen kann er jedoch erhöht sein. Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt! Zum Ausgleich eines Taurinmangels werden Pulver zur Gabe über das Futter oder Pasten angeboten. Hat Ihre Katze einen empfindlichen Magen und Verdauungsprobleme, können Malzpasten und Katzengras helfen. Sie tragen dazu bei, dass sich Haarballen im Katzenmagen lösen. Gegen Zahnstein oder Zahnbelag gibt es Pulver, die über das Futter gestreut werden, oder Trinkwasserzusätze, die auf Algen- oder Kräuterbasis den lästigen Belägen zu Leibe rücken. Für Katzen, die rohes Futter bekommen, kann die Gabe einer Multivitaminpaste sinnvoll sein, die meist auch Spurenelemente und Mineralstoffe enthält. Bei Fell-, Haut- und Gelenkproblemen können Katzen in der Regel die gleichen Präparate verabreicht werden wie Hunden (siehe oben). Ist ein Produkt jedoch nicht auch für Katzen gekennzeichnet oder die Dosierung unklar, stimmen Sie sich mit Ihrem Tierarzt ab. 43

Fressnapf Prints