Aufrufe
vor 3 Monaten

Fressnapf Friends 06/22

  • Text
  • Hund
  • Tiere
  • Anione
  • Hunde
  • Fressnapf
  • Katzen
  • Katze
  • Tierisch
  • Informiert
  • Gemeinsam
  • Www.fressnapf.at

WEIHNACHTEN tierisch

WEIHNACHTEN tierisch entspannt Für Vierbeiner kann die Weihnachtszeit ganz schön aufregend sein: Es wird gebacken, dekoriert und gefeiert. Mit unseren Tipps wird es ein schönes Fest für alle

Titelthema Vielleicht hast du eine neugierige Samtpfote, die freundlich auf jeden Menschen zugeht und Überraschungen liebt? Viele Katzen mögen jedoch weder größere Abweichungen von ihrer Routine noch Aufregung. Ein Weihnachtsfest mit zahlreichen Gästen, die sich in ihrem Revier breitmachen, fremde Gerüche mitbringen und womöglich noch Weihnachtslieder schmettern, ist so gar nicht nach ihrem Geschmack. Sorge dafür, dass deine Katze Rückzugsorte hat, an denen sie ungestört ist. Sperre sie aber nicht weg, sonst könnte sie die Erfahrung mit Besuch negativ verknüpfen. Verändere auch in der Weihnachtszeit euren Tagesablauf nicht komplett: Halte Fütterungs­ und Spielzeiten ein, das gibt deiner Katze Sicherheit. Eine Extraportion Streicheleinheiten und Aufmerksamkeit stellen den Hausfrieden sicher schnell wieder her. Katzensicher dekorieren Ein funkelnder Weihnachtsbaum im Wohnzimmer ist für viele Katzen einfach zu verlockend. Deswegen ist es wichtig, dass du deinen Weihnachtsbaum katzensicher aufbaust und schmückst. Am besten verwendest du Sicher genießen Es gibt weihnachtliche Zutaten, die für Hunde und Katzen gefährlich sind. Dazu zählen Schokolade, Kakao, Rosinen, Nüsse, Zimt und Muskatnuss. Auch an rohen Hefeteig dürfen deine Fellnasen nicht kommen: Er kann im Magen beginnen zu gären, was zu einer Alkoholvergiftung führen kann. Und so traurig sie auch dreinschauen mögen, auch der Gänsebraten ist für deine Vierbeiner tabu: Das Fleisch ist zu fettig und die Röhrenknochen können splittern. Eine Auflistung weiterer giftiger Lebensmittel findest du hier: fressnapf.at/giftigelebensmittel Täglich tolle Überraschungen: Entdecke unsere Weihnachtswelt mit Online­Adventskalender: fressnapf.at/ weihnachtswelt einen schweren Weihnachtsbaumständer und sicherst die Baumspitze zusätzlich mit einem Deckenhaken. Glitzernder Baumschmuck wie Christbaumkugeln aus Glas, Lametta oder Glöckchen sind für Katzen eine unwiderstehliche Spieleinladung. Neben dem Verletzungsrisiko durch zerbrochenes Glas besteht auch die Gefahr, dass kleine Dekorationsgegenstände verschluckt werden. Lametta kann unter Umständen bleihaltig sein – daher darf deine Katze auch damit nicht spielen. Aber auch bei Girlanden, Engelshaar und anderem Flitterzeug besteht die Gefahr, dass deine Katze sich verfängt und verletzt. Für Katzenhaushalte eignet sich Baumschmuck aus Naturmaterialien deutlich besser. Baumanhänger aus Holz, Strohsterne und Äpfel sehen hübsch aus, sind aber robust genug, dem Spieltrieb deiner Katze standzuhalten, und demnach ungefährlich für deinen kleinen Racker. Kerzen am Weihnachtsbaum oder ein Adventskranz in der weihnachtlich dekorierten Wohnung sind eine weitere Gefahrenquelle. Verzichte am besten darauf, wenn du eine Katze hast – auch LED­Kerzen sorgen für eine be hagliche Weihnachtsstimmung. Denn schließlich kannst auch du dich viel besser entspannen, wenn du nicht ständig aufpassen musst, was deine Lieblinge als Nächstes anstellen. 15

Fressnapf Prints